Die Apple iPhone Killer / Clone

20. August 2007  | cre

Apple iPhone Killer HTC TouchApples iPhone ist noch nicht einmal auf dem deutschen Markt erhältlich, schon tauchen von allen möglichen Hersteller so genannte iPhone Killer bzw. iPhone Clone auf.

Na wenn das kein pränatales Killermarketing ist, oder ist es nicht mehr als Schall und Rauch, weil andere Hersteller die Entwicklung verschlafen haben und dem Apple iPhone nicht wirklich etwas entgegen zusetzen haben.

Aber was macht das Appels iPhone so besonders? Was hat es was andere nicht haben?


Der eigentliche Vorteil liegt in dem völlig neuen Bedienkonzept, das sich durchgängig mit den Fingern steuern lässt. Das lästige Zücken des Stiftes bei Windows Mobile Geräten oder das umständliche Navigieren mit Joystickvarianten und Scrollrädern ist betriebsystem-bedingt. Zusatzsoftware die z.B. auf Windows Mobile aufsetzt, wie die neue Oberfläche des HTC Touch besser bekannt als VPA von Vodafone oder Xda von O2, sind zwar ein guter Ansatz, kommen aber immer an einen Punkt, wo es mit dem Finger nicht mehr weiter geht und der Stift herhalten muss.

Dass Apples iPhone nicht das Non plus ultra ist, zeigt sich aber bereits daran, dass die UMTS-Funktionalität fehlt. Auch in Sachen GPS hat das iPhone noch nichts zu bieten. Aber wieso jetzt schon meckern, wenn das erste iPhone noch nicht mal in den Regalen der Händler steht. Microsoft hat es bis heute noch nicht geschafft, ein vernünftiges Betriebsystem für mobile Geräte auf den Markt zu bringen. Weshalb soll Apple von Anfang an perfekt sein.

Hier noch eine kleine Übersicht der Kandidaten, die sich um den Job des iPhone Killers streiten:

HTC Touch (VPA von Vodafone oder Xda von O2)
Nokia N98
Samsung P520
Samsung Ultra Smart F700
FIC Neo1973 mit OpenMoko Betriebsystem
Meizu M8
Toshiba G900

| |

 

Leave a Reply

 


Webdesign by Rebok Medien-Integration